Angebote zu "Feste" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

ISBN Einführung in die Mischna
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Mischna entstanden bis 200 n. Chr. als erste Zusammenfassung rabbinischen Denkens ist in sechs Ordnungen Sedarim gegliedert die das ganze menschliche Leben den Kultus die Alltags- und Festtagsbestimmungen mitmenschliches Verhalten und die Beziehung zu Gott betreffen. Die erste Ordnung Zera'im Saaten behandelt alle Gebote welche die Landwirtschaft in Israel und die besondere bereits in der Bibel zu findende kultische und gesellschaftliche Gesetzgebung betreffen. Die zweite Ordnung Mo'ed Festkalender stellt die Feste im Judentum und ihre Gebräuche dar. In der dritten Ordnung Nashim Frauen werden Probleme von Mann und Frau Eheschließung Familie und Scheidung geregelt. Die vierte Ordnung Neziqin Schäden enthält unter anderem das bürgerliche und das Strafrecht. Die fünfte Ordnung Qodashim heilige Dinge befaßt sich mit dem Tempel und mit Opfernkulten. Die sechste Ordnung Toharot reine Dinge ist dem komplizierten Gefüge von rein und unrein im jüdischen kultischen Rechtswesen gewidmet. Unabhängig von ihrer theologischen rechtlichen und gesellschaftlichen Bedeutung stellt die Mischna nicht zuletzt mit ihren zahlreichen Kurzerzählungen und Gleichnissen auch ein großes Werk der Literaturgeschichte dar Ausdruck einer reichen Kultur und einer Zeit die versucht die Fragen die an die menschliche Existenz gestellt sind neu zu beantworten. Die Begegnung mit der Mischna dürfte für viele heute wie die Reise in ein fremdes Land sein. Michael Krupps Einführung weist Wege durch das vermeintliche Labyrinth von Texten indem sie die Voraussetzungen die Anordnung den historischen Hintergrund der Entstehung die religionsgeschichtliche und noch immer aktuelle Bedeutung der Mischna ausführlich darstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
BRAUTZILLAS - Die Show übers Heiraten und darüb...
18,60 € *
zzgl. 11,95 € Versand

Bei koreanischen Hochzeiten wird dem Bräutigam mit Fischen auf die nackten Fusssohlen geschlagen, um seine Potenz zu erhöhen. In Thailand ist die gesamte Familie während der Hochzeitsnacht anwesend. In Schottland und Kenia werden Bräute mit Dreck und faulen Eiern beworfen, um sie auf die Herausforderungen der Ehe vorzubereiten und in Österreich werden Männer beim Junggesellenabschied aus Spaß gekreuzigt ? was wohl schon zu schweren Unfällen führte. Jede Kultur hat so etwas wie ein Hochzeitsritual. Von den wochenlangen indischen Zeremonien über die besoffene Las Vegas Trauung oder das piefige deutsche Standesamt, in dem nun endlich auch die Ehe für Alle erlaubt ist, sind die Umstände dabei extrem unterschiedlich und eine individuelle Entscheidung. Denn eine Eheschließung ist immer ein Wendepunkt in der eigenen Biographie, selbst wenn es nicht klappt ? dann ist die Scheidung der nächste.Der »schönste Tag im Leben« ist vielleicht nicht immer der schönste, sicherlich aber einer der wichtigsten und interessantesten Tage. Schließlich entscheidet man oder frau sich dazu, den Rest der Erdenzeit mit einer/m Gefährtin/en zu verbringen. Der Druck ist entsprechend hoch. Eine Brautzilla (Mix aus Braut und Godzilla) fordert rosa Schwäne, möchte, dass sich alle Brautjungfern die Haare färben und explodiert, weil ihre Oma einen Tag vor der Hochzeit gestorben ist. Jetzt muss sie die Sitzordnung neu planen! Die musikalische Show »Brautzillas« beleuchtet in Monologen, Szenen und Songs die lustigsten Heiratsbräuche, romantischsten Liebesgeschichten, traurigsten Trennungen und komischsten Anekdoten rund um den Mythos Hochzeit. Die beiden Schauspielerinnen Melanie Haupt und Constanze Behrends spielen circa 20 verschiedene Bräute und Bräutigame, basierend auf wahren Geschichten. Sie singen den Trauzeuginnen Blues, berichten von Hochzeiten in Extremsituationen, arrangierten Ehen und exzessiven Scheidungspartys. Sie präsentieren Sätze, die Bräute sagen und Sätze, die Bräute niemals hören wollen. Die Hochzeitshasserin verteidigt ihren Standpunkt gegenüber der Frau, für die eine Ehe der Sinn des Lebens ist und der Club der anonymen Bräutigame klagt sein Leid. Als durchgehende Story erfahren wir die Lebensgeschichte von Melanie und Constanze, die seit Jahren befreundet sind. Constanze hat schon zwei gescheiterte Ehen hinter sich und gerade ihren dritten Heiratsantrag bekommen. Das versucht sie ihrer Freundin Melanie schonend beizubringen. Wir hören vom Verliebtsein, von Betrug und Verlust, der Langeweile und dem Herzschmerz und fiebern mit, ob Constanzes nächste Ehe vielleicht endlich das ersehnte Happy End bringt ? wobei natürlich die Frage bleibt, ob der Hafen der Ehe überhaupt der Ort ist, an dem frau ihr Happy End findet.Von und mit:Constanze Behrends (Text & Schauspiel) Die Autorin und Schauspielerin von »Gutes Wedding, schlechtes Wedding« hat eigene Erfahrungen mit dem Thema Hochzeit und Scheidung. Ihr Spezialgebiet sind zeitgenössische Stoffe mit Humor und Tiefgang, z.B. »Beziehungskiste« (Heimathafen Neukölln) sowie Musicals wie »Jana & Janis« (Schmidtchen Hamburg), für die sie zahlreiche Preise gewann.Melanie Haupt (Musik & Schauspiel)Die Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin hat niemals vor zu heiraten. Sie ist in den unterschiedlichsten Produktionen deutschlandweit unterwegs, unter anderem als feste Bühnenpartnerin von Bodo Wartke und führt regelmäßig ihre selbstentwickelten Stücke »Hauptquartier« und »Frauen an der Steuer« auf. Außerdem komponiert Melanie Songs und schreibt Songtexte.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Jüdische Feste, Hörbuch, Digital, 1, 249min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Günther Bernd Ginzel beschreibt in seiner Hörfunkreihe aus den Jahren 1988/89 die jüdischen Feste Schabbat, Pessach, Schawout, Rosch Haschanah, Jom Kippur, Sukkoth, Chanukka und Purim. Im achten Teil der Reihe erzählt er seine Erinnerungen an das eigene Fest der religiösen Mündigkeit. Der neunte Teil beschäftigt sich mit den Festen des Lebens, wie Beschneidung, Eheschließung, Tod und Trauerfeier. Regie: Andreas Weber-Schäfer. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Claus Boysen, Ursula Langrock, Peter Lieck, Manfred Schradi, Klaus Goette. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000344/bk_swrm_000344_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Einführung in die Mischna
18,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Mischna, entstanden bis 200 n. Chr., als erste Zusammenfassung rabbinischen Denkens, ist in sechs „Ordnungen“, Sedarim, gegliedert, die das ganze menschliche Leben, den Kultus, die Alltags- und Festtagsbestimmungen, mitmenschliches Verhalten und die Beziehung zu Gott betreffen. Die erste Ordnung, Zera‘im, Saaten, behandelt alle Gebote, welche die Landwirtschaft in Israel und die besondere, bereits in der Bibel zu findende kultische und gesellschaftliche Gesetzgebung betreffen. Die zweite Ordnung, Mo‘ed, Festkalender, stellt die Feste im Judentum und ihre Gebräuche dar. In der dritten Ordnung, Nashim, Frauen, werden Probleme von Mann und Frau, Eheschließung, Familie und Scheidung geregelt. Die vierte Ordnung, Neziqin, Schäden, enthält unter anderem das bürgerliche und das Strafrecht. Die fünfte Ordnung, Qodashim, heilige Dinge, befaßt sich mit dem Tempel und mit Opfernkulten. Die sechste Ordnung, Toharot, reine Dinge, ist dem komplizierten Gefüge von rein und unrein im jüdischen kultischen Rechtswesen gewidmet. Unabhängig von ihrer theologischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Bedeutung stellt die Mischna, nicht zuletzt mit ihren zahlreichen Kurzerzählungen und Gleichnissen, auch ein großes Werk der Literaturgeschichte dar, Ausdruck einer reichen Kultur und einer Zeit, die versucht, die Fragen, die an die menschliche Existenz gestellt sind, neu zu beantworten. Die Begegnung mit der Mischna dürfte für viele heute wie die Reise in ein fremdes Land sein. Michael Krupps Einführung weist Wege durch das vermeintliche Labyrinth von Texten, indem sie die Voraussetzungen, die Anordnung, den historischen Hintergrund der Entstehung, die religionsgeschichtliche und noch immer aktuelle Bedeutung der Mischna ausführlich darstellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot